GuaSha, MOXIBUSTION, schröpfen

Drei effektive Methoden, welche das Akupressur Behandlungskonzept perfekt ergänzen. 

Gua Sha

Guasha Behandlung mit Löffel
Gua Sha Behandlung

Guasha - Zirkulation verbessern

Gua Sha bedeutet «schaben». Es ist eine Technik, die pathogene Faktoren an die Körperoberfläche bringt. Mittels einem abgerundeten Massagetool Gua wird das Gewebe behandelt. Das löst Blockaden und fördert die Blutzirkulation. Durch die Behandlung kann die Haut kurzfristig eine Rötung aufweisen. Diese verschwindet nach ein paar Stunden (selten erst nach ein paar Tagen) von selbst. 


Moxibustion (Moxa)

Moxibustion Moxa Beifuss Zigarre TCM
Moxa-Zigarre aus Beifussfasern

Moxibustion - Wärmetherapie

Moxibustion (auch Moxa-Therapie genannt) ist eine wirksame, uralte chinesische Heilmethode. Durch das indirekte und sorgfältige Abbrennen von Moxa-Kraut über Akupunkten und verschiedenen Körperregionen entsteht eine wohltuende Wärme. Moxa bewegt und beruhigt den Qi- und Blut-Fluss. Nach einer Moxa-Behandlung ist es wichtig, sich gut vor Kälte zu schützen.


schröpfen

Schröpfköpfe mit Ball
Schröpfköpfe

Schröpfen - Reiz durch Sogwirkung

Schröpfen wird als das älteste Heilverfahren der Menschheit angesehen und fand in Asien, Europa und Afrika Verbreitung. Unsere Urahnen haben bereits Gifte aus Wunden (bspw. von Schlangenbisse) aus der Haut gesogen. Diese Funktion übernehmen heute Schröpfgläser, die es in verschiedenen Variationen gibt. Damit wird ein Reiz auf der Haut und dem Bindegewebe gesetzt, was bis auf die inneren Organe/Funktionskreise wirkt. Schröpfkopf Massagen sind hilfreich bei Schmerzzuständen und zum Lösen von Verklebungen. Es gibt unterschiedliche Methoden.


Entdecke Dein Wohlbefinden

 

BLOG AKTUELL

07.02.2023 (Update)

Fussbad gegen kalte Füsse

 

shensana

Christina Merschnigg

Im Reinacherhof 193 A, 1. OG

4153 Reinach

Telefon 076 372 70 71 

Kontaktformular